Gästebuch!

Einträge: 27 | Aufrufe: 2853

Georg schrieb am 18.06.2018 - 22:44 Uhr
Die Besatzung des zweiten Busses reite sich bravorös in die Mannschaftsleistung aller Teilnehmer ein. Alle Aufmerksamkeit und Unterstützung wurde unserem Neuling und jüngsten Teilnehmerin des diesjährigen Laufes gewidmet. Lilli mit ihren 10 Jahren meisterte ihre Streckenabschnitte mit vollen Elan. Nancy erreichte mit starken Tempoläufen eine überdurchschnitliche Leistung. Eine bewährte Bank und alter Hase bei diesem Ewent ist Birgirt die ihre Kilometer wie gewohnt absolvierte. Georg konnte Verletzungsbedingt nur kurz
den Staffelstab in Richtung Lüneburg weitertragen. Die tolle Stimmung im Bus wurde durch die Anfeuerungs-rufe während der Wechsel und ständigen Informationen mit entsprechenden Bildmaterial von Bus zu Bus, aufrecht erhalten. Auch der 28. PSL hat uns viel Spaß gemacht.
Georg
Anne schrieb am 17.06.2018 - 13:39 Uhr
28. Partnerstädtelauf von Köthen nach Lüneburg

Bus 6
Tja, nun ist er schon wieder vorbei.
Resümee: alle heil angekommen, super Stimmung, Wetter war okay, sehr schönes Zusammengehörigkeitsgefühl.
Einiges aus Bus 6 geplaudert:
Dank der klaren, präzisen Anweisungen unseres Fahrers *el Kommandante *gab es nie Probleme bei der Bereitschaft unseres Busses zur Abfahrt.
Yvonne setzte diese kontinuierlich um * Bus 6 ist vollständig zur Abfahrt bereit.* So waren die Türen geschlossen, Gurte festgezurrt und die *Besatzung* bereit. Das bewährte sich vor allem bei den ständigen Stopp s zur Betrommelung unserer Mitläufer.
Die Euphorie der anderen Buss-Teams durch Klatschen, Rufen und Johlen setzte bei manchem Läufer noch einmal Kraftreserven frei, das war ganz toll.
Alle zogen mit, die Begeisterung der Lüneburger Bussbesatzungen war von unserer nicht zu unterscheiden.
Toll war auch das Führungsfahrzeug!! Mit den persönlichen Musikwünschen *Dank von mir für Sarah Connor * hat das Laufen nochmal soviel Spass gemacht.
Kerstin, Yvonne und Fred...wir waren ein suuuper Team.
Schön, dass ich dabei sein durfte.
Gruss an alle anderen Mitstreiter, es war wieder ein tolles Erlebnis.
Anne
Der Planer und Stratege schrieb am 10.04.2018 - 13:19 Uhr
Am 08. April 2018 fand die mittlerweile siebente Auflage der Veranstaltung Sportlicher Start in den Frühling im Seebad EDDERITZ statt. Bei super Wetter - Sonne satt, aber böigem Wind über den See kommend - konnten wir 194 Teilnehmer, davon 65 Internationale - Studenten des Landesstudienkollegs der Hochschule Anhalt - in allen drei Kategorien in die Ergebnisliste aufnehmen, die ein beachtliches Ergebnis von 1.442 km absolvierten.
Positiv festzustellen war, dass wir neben den vielen Stammkunden auch eine ganze Reihe an Erstlingstätern auf dem Rund um den See registrieren konnten, die sich unserem Motto anschlossen. Da hat sich der ganze Aufwand gelohnt.

Wir, die Mitglieder der Abteilungsleitung LA/BS und als Organisatoren, bedanken uns bei allen Teilnehmern, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, das sich die 7. Auflage nahtlos in die bisherigen Ergebnisse der vergangenen Jahre eingefügt hat.

Dank an unsere fleißigen Helfer bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung. Ohne euch geht es nicht.

Ein Dankeschön auch an das Team vom Seebad Edderitz, das es uns wieder einmal ermöglichte den Lauf hier durchzuführen.

Da diese Veranstaltung in den letzten Jahren einen konstanten Zuspruch verzeichnet, werden wir vermutlich auch 2019 wieder einen Sportlichen Start in den Frühling im Seebad Edderitz durchführen.

Bis dahin. Bleibt gesund und sportlich aktiv.
Binkau schrieb am 08.04.2018 - 19:10 Uhr
Der heutige Edderitz-Lauf war für die ausländischen Studenten wieder ein tolles Erlebnis. Die Gespräche auf der Rückfahrt zeigten, dass es allen sehr gut gefallen hat und es ihnen viel Spaß gemacht hat, Kilometer zu drehen.Das zeigt auch das Ergebnis unserer Läufer, denn mit 513 km haben sie ihr gesetztes Ziel erreicht.Mit ihrem bunten Tuch haben sie symbolisiert, dass die Welt bunt ist und bunt ist seit vielen Jahren auch der Lauf in Edderitz geworden. Wir danken allen Organisatoren für das tolle Erlebnis. Beim nächsten Lauf sind wir wieder dabei, natürlich mit neuen Gesichtern. Wenn man einmal zusammenrechnet, wie viele ausländische Studenten aus den unterschiedlichsten Nationen bereits um den See gelaufen sind, ist doch Köthen mit seinen sportlichen Aktivitäten weit über die Landesgrenzen bekannt geworden. In diesem Sinne: Weitere gute Zusammenarbeit. Smiley
Der Fahrer von Bus 4 schrieb am 03.07.2017 - 11:04 Uhr
Am 30. Juni 2017 trafen sich die Organisatoren/Helfer/ Läuferinnen/Läufer des 12. Köthener Citylaufs sowie des 27. Partnerstädtelaufs zur Auswertung mit einem anschließenden gemeinsamen Grillen in der Gaststätte im Stadion an der Rüsternbreite.
Georg gab einen kurzen Rückblick auf beide Veranstaltungen und bedankte sich nochmals bei allen Beteiligten für ihre Unterstützung und ihren Einsatz. In gemütlicher Runde wurden bei einer Bilderschau viele Erinnerungen geweckt.
Zum Abschluss schauten wir uns noch einmal das Video vom 25. Partnerstädtelauf an, das Willy angefertigt hat. Auch hier wurden viele Erinnerungen aufgefrischt und das Eine oder Andere führte bei allen Anwesenden auch zu vielen Schmunzlern.
Letztendlich war es ein sehr gelungener Abend, der wesentlich zum Zusammenhalt unserer kleinen Gemeinschaft aus Sportinteressierten und Aktiven beitrug. Mein ganz besonderer Dank gilt allen Beteiligten für Ihr Erscheinen und natürlich für ihren Beitrag um unser leibliches Wohl.
Ich freue mich auf weitere schöne gemeinsame Aktionen.
Der Planer und Stratege schrieb am 16.05.2017 - 11:30 Uhr
Der 12. Köthener City Lauf mit Firmenlauf und der 1. St. Jakob Kirchturm Treppenlauf sind Geschichte. Mit über 700 Teilnehmern in allen Wettbewerben hatten wir ein beachtliches Teilnehmerfeld am Start. Insbesondere freuten wir uns während der Vorbereitung des Laufs über die vielen Anmeldungen junger Läufer/ Läuferinnen, über die 45 Teams beim Firmenlauf und das die Idee des Kirchturm Treppenlaufs so gut angenommen wurde.
Ein ganz besonderer Dank geht an alle Beteiligten aus nah und fern und speziell an unsere Organisatoren, Sponsoren und zahlreichen Helfern.
Ohne Euch hätten wir den 12. Köthener City Lauf und den 1. St. Jakob Kirchturm Treppenlauf nicht wieder zu einem sportlichen Höhepunkt im Zentrum unserer Stadt machen können.
Sebastian Kupijaj schrieb am 29.04.2017 - 22:32 Uhr
Am 11.03.2017 unternahmen wir wieder einmal eine kleine aber feine Wanderung durch den Harz. Es ging von der Ortschaft Straßberg über gut begehbaren Wanderwegen zum Josephskreuz auf dem Auerberg. Auf der Aussichtsplattform des Kreuzes hatte man einen wunderbaren Ausblick auf das Harzer Umland. Nach einer kleinen Rast begab man sich auf den Rückweg nach Straßberg ,wo man dann in der Gaststätte Bergschänke bestens zu Mittag speiste. Nach dem Genießen des Mittagessen ging es wieder auf Heimatkurs.Resümee des Ganzen... es war wieder einmal eine gelungene Wanderung... Smiley Auf ein Neues !!!
Landesstudienkolleg schrieb am 03.04.2017 - 22:34 Uhr
... Der Frühjahrslauf war toll ...
... Es hat uns sehr viel Spaß gemacht ...
... So viele Kilometer bin ich noch nie gelaufen ...
... Die Natur ist wunderschön ...
... In Edderitz war es super und die Leute sind nett ...
Das sind Meinungen unserer Studenten über den Lauf in den Frühling. In diesem Sinne bedanke ich mich im Namen aller Studenten, die in Edderitz waren, bei allen Organisatoren des Frühlingslaufes. Wie in jedem Jahr waren wir mit Begeisterung dabei und ich denke das größte Dankeschön an euch ist, dass euer Lauf international bekannt geworden ist. Wir freuen uns schon auf den nächsten Frühjahrslauf. Dankeschön.
Bis zum City-Lauf
Radegundis Binkau
Landesstudienkolleg Smiley
Der Planer und Stratege schrieb am 03.04.2017 - 09:34 Uhr
Am 02. April 2017 fand die mittlerweile sechste Auflage der Veranstaltung Sportlicher Start in den Frühling im Seebad EDDERITZ statt. Bei angenehmen Laufwetter konnten wir 188 Teilnehmer, davon 89 Studenten des Landesstudienkollegs der Hochschule Anhalt, in allen drei Kategorien in die Ergebnisliste aufnehmen, die ein beachtliches Ergebnis von 1.571 km absolvierten.
Wir, die Mitglieder der Abteilungsleitung LA/BA und als Organisatoren, bedanken uns bei allen Teilnehmern, die durch ihren Einsatz dazu beigetragen haben, das sich die 6. Auflage nahtlos in die bisherigen Ergebnisse der vergangenen Jahre einfügt.
Dank an unsere fleißigen Helfer bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltung. Ohne euch geht es nicht.
Ein Dankeschön auch an das Team vom Seebad Edderitz, das es uns wieder einmal ermöglichte den Lauf hier durchzuführen.
Da diese Veranstaltung in den letzten Jahren einen konstanten Zuspruch verzeichnet, wird es vermutlich auch 2018 wieder einen Sportlichen Start in den Frühling geben. Bis dahin. Bleibt gesund und sportlich aktiv.
The Wanderer schrieb am 13.03.2017 - 12:36 Uhr
Wandern ist die vollkommenste Art der Fortbewegung, wenn man das wahre Leben entdecken will. Es ist der Weg in die Freiheit.
(Elizabeth von Arnim)

Am 11. März 2017 führten die Wanderfreunde der Abteilung eine Wanderung zum JOSEPHSKREUZ auf dem Großen Auerberg durch. Bei frühlingshaften, angenehmen Wetterbedingungen machten wir uns auf dem Weg von Straßberg über den Frankenteich und dem Auerberg zum Josephskreuz.
Es gab viel Interessantes zu sehen und in der Gemeinschaft machte es wieder riesigen Spaß die Landschaft um den Großen Auerberg zu entdecken. Höhepunkt war natürlich der Aufstieg über 195 Eisenstufen, auf das 38 Meter hohe Josephskreuz, und die Belohnung mit einem tollen Rundumblick.
Nach ca. 18 km Wanderung belohnten wir uns zum Abschluss mit der Einkehr in die Bergschänke in Straßberg. Bei lecker Essen und schöngeistigen Getränken ließen wir den Tag Revue passieren und schmiedeten schon wieder neue Pläne.
Fazit:
Wir verlebten einen wunderschönen Wandertag, bei tollem Wetter, bei dem das Miteinander und natürlich die Versorgung nicht zu kurz kamen.
Dank an Peter und Sebastian für die Vorarbeit mit der Erkundung der tollen Strecke und Grüße an alle Teilnehmer und auf ein Neues.
Wir werden wieder ein interessantes Angebot vorbereiten.

Der Sinn des Reisens ist es, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.
(Theodor Heuss)
 
Bitte aktiviere JavaScript!